Neuigkeiten

Neuigkeiten und Schwerpunkte unserer Aktivitäten


Dienstag, 07 Dezember 2021
Führende Mode-Einzelhandelsgruppe unterzeichnet Vertrag mit FSC

Logo Mr Price

Die Mr Price Group hat einen Lizenzvertrag mit FSC Southern Africa für den Einsatz in Südafrika, Namibia, Lesotho, Swasiland, Sambia, Botswana, Kenia, Uganda und Tansania unterzeichnet. Die Mr Price Group ist ein Omnichannel-Einzelhandelsunternehmen für Mode mit Sitz in Südafrika.


Seit seiner Gründung im Jahr 1987 hat sich das Unternehmen zu einem Einzelhandelsriesen mit 1'596 Geschäften in mehreren afrikanischen Ländern entwickelt, wobei Südafrika der grösste Standort ist und zwar mit den folgenden Einzelhandelsmarken: Mr Price (Familienmode), Mr Price Sport (Sportbekleidung und -ausrüstung), Mr Price Home (Haushaltswaren, Möbel, Textilien), Milady's (Damenmode), Power Fashion (Familienmode) und Sheet Street (Textilien). Die Online-Präsenz von Mr. Price ist sprunghaft angestiegen, vor allem in den letzten zwei Jahren, angetrieben durch das Online-Wachstum, das durch die Covid-Epidemie ausgelöst wurde, und sie ist nach wie vor die Nummer 1 unter den Mode-Shopping-Apps in Südafrika.

Mr Price Store (© Mr Price)© Mr PriceNachhaltige Beschaffung ist ein zentrales Geschäftsgebot, und der FSC Southern Africa freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Mr Price Group, die er in dieser Hinsicht bereits unterstützt hat. Die Unterzeichnung der Werbelizenzvereinbarung ist der nächste Schritt in diesem Engagement.

Die Gruppe konzentriert sich auf die verantwortungsvolle Beschaffung von Verpackungen, Möbeln und Textilien mit dem Ziel, den Anteil nachhaltiger Rohstoffe in ihren Produkten im Einklang mit internationalen Standards zu erhöhen. Mr Price beabsichtigt, die Transparenz der Lieferkette durch die Erfassung von 90% der Wertschöpfungskette zu erhöhen und dadurch die Messung der sozialen und ökologischen Leistung sowie der Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit der Lieferanten zu vertiefen.

Als Unterzeichner des Retail-CTFL Master Plan 2030 von Südafrika arbeitet die Gruppe weiterhin mit der Regierung und der Industrie zusammen, um sinnvolle Massnahmen zu entwickeln, die eine wettbewerbsfähige und nachhaltige lokale Produktion ermöglichen.