Neuigkeiten

Neuigkeiten und Schwerpunkte unserer Aktivitäten


Mittwoch, 27 Januar 2021
IKEA stellt neue Waldagenda vor

IKEA – IKEA (© IKEA)© IKEA

Die Waldagenda soll bis 2030 die Forstwirtschaft und Artenvielfalt global verbessern


IKEA hat mittlerweile das für 2020 festgelegte Ziel für nachhaltigere Quellen erreicht: Heute sind mehr als 98%* des für IKEA Produkte verwendeten Holzes entweder FSC-zertifiziert oder recycelt. Jetzt ist es Zeit für den nächsten grossen Schritt.

Die IKEA Forest Positive Agenda für 2030 umfasst die folgenden Ziele:

- Die Führung übernehmen und eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft weltweit zur Norm machen und zwar über das für die IKEA Geschäftstätigkeit beschaffte Holz hinaus.

- Die Artenvielfalt verbessern, die Rechte und Bedürfnisse von Menschen unterstützen, die über die gesamte Holzlieferkette hinweg von Wäldern abhängig sind und bei einer Klimabilanz ansetzen, die über die unsere hinausreicht.

- Innovationen vorantreiben, um Holz auf intelligentere Weise einzusetzen und Kohlenstoff so lange wie möglich zu speichern, indem alle Produkte von Anfang an so konzipiert werden, dass sie wiederverwendet, aufgearbeitet, reproduziert und schliesslich recycelt werden können.

- Sicherstellen, dass mindestens ein Drittel des IKEA Holzsortiments aus recyceltem Holz hergestellt wird.

- Dafür sorgen, dass die Beschaffung weiterer kritischer Rohstoffe, mit denen ein Entwaldungsrisiko einhergeht (insbesondere bestimmte Agrarprodukte), was rund 3% des Rohstoff-Fussabdrucks von IKEA entspricht, nicht zur Entwaldung oder Umwandlung natürlicher Ökosysteme beiträgt. Das gesamte in IKEA Produkten verwendete Holz wird aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern bezogen, die nicht zur Entwaldung beitragen.

- Weiterhin ausschliesslich Holz aus nachhaltigeren Quellen verwenden, das von den weltweit glaubwürdigsten externen Zertifizierungssystemen zertifiziert ist.

Weitere Infos hier