Neuigkeiten

Neuigkeiten und Schwerpunkte unserer Aktivitäten


Montag, 24 August 2020
FSC-Projektzertifizierung

Öffentliche Beschaffung mit FSC-zertifiziertem Holz (© FSC Dänemark) (© (FSC Dänemark))© (FSC Dänemark)

Neue Lösung für FSC-Aussagen zu Bauvorhaben: Neuer FSC-Projektzertifizierungsstandard


Die Projektzertifizierung ist eine spezifische Form der Chain of Custody (CoC)-Zertifizierung für die Herstellung eines einzelnen Objektes (z.B. eines Gebäudes oder Teilen wie Fussböden, Fassaden), für das FSC-zertifizierte Produkte verwendet werden. Eine Projektzertifizierung ist am einfachsten, wenn die ausführende Firma selbst CoC-zertifiziert ist. Das ist jedoch nicht zwingend nötig. Der Standard (FSC-STD-40-006) regelt Situationen, für den Fall, dass nicht alle an einem bestimmten Projekt beteiligten Parteien zertifiziert sind, auch wenn die verwendeten holzbasierten Materialien selbst durch die FSC-CoC-Zertifizierung abgedeckt sind.

Voraussetzungen:

  • Die Unternehmen, die im letzten Herstellungs- und Lieferabschnitt beteiligt sind, müssen selbst nicht zwingend FSC-zertifiziert sein. Dies können etwa Schreinereien, Zimmereien, Bodenlegerbetriebe oder Monteure sein, die für das Projekt FSC-zertifiziertes Baumaterial (100%, FSC-Mix, FSC-recycled und FSC Controlled Wood) beschaffen, verarbeiten und/oder installieren.
  • Unternehmen können im letzten Herstellungs- und Lieferabschnitt auch hintereinander geschaltet sein - z.B. ein Fensterbauer und dann der Fenstermonteur, oder ein Parkettleger und dann der Raumausstatter.
  • Für das eingesetzte Baumaterial muss von den Zulieferern zum letzten Herstellungs- und Lieferabschnitt ein FSC-Nachweis (gültiges FSC-COC-Zertifikat und FSC-Aussage in Lieferdokumenten) vorliegen.

Weitere Informationen finden sie hier.