Neuigkeiten

Neuigkeiten und Schwerpunkte unserer Aktivitäten


Montag, 04 Mai 2020
BHI (Bau- und Holzarbeiter International) lobt öff. Konsultation zu den FSC Core Labour Requirements

BHI Bau- und Holzarbeiter Internationale / BWI Building and Wood Workers' International

International tritt der Gewerkschaftsbund BHI auch unter den Namen Building and Wood Workers' International (BWI), Internationale des travailleurs du bâtiment et du bois (IBB), BTI und ICM auf.


Die BHI hat sich lobend über die erste Runde der öffentlichen Konsultationen über die FSC-Kernanforderungen für Beschäftigung (FCLR) geäußert, die von Januar bis März 2020 stattfanden, ebenso wie über die breite Unterstützung, die diese von allen Kammer-Mitgliedern und Netzwerken des Weltforstrats (FSC) erfahren haben.

Erarbeitet wurde diese Liste auditierbarer Kernanforderungen für Beschäftigung in den Standards der FSC-Produktkette (CoC) über die Technische FSC-Arbeitsgruppe zur Internationalen Arbeitsorganisation (ILO); sie sollen die sehr begrenzte, nur eine Seite lange Selbsterklärung zur Beachtung der FSC-Richtlinie zur Assoziierung ersetzen. Die BHI setzt sich bereits seit 2011 dafür ein.

„Sogar inmitten dieser schwierigen und außergewöhnlichen Zeiten, die Covid-19 mit sich bringt, hat die BHI nicht nur die Inhaber von FSC-Zertifizierungen und Prüfer dazu aufgerufen, sicherzustellen, dass Arbeitnehmerrechte und Arbeitsschutz bei allen ihren Tätigkeiten gewährleistet sein müssen, sondern hat auch unsere Mitgliedsverbände mobilisiert, die Mitglieder des Weltforstrats sind, sich aktiv an der ersten Runde der Konsultationen zu beteiligen und die Kernanforderungen des FSC für Beschäftigung zu bestätigen“, so BHI-Generalsekretär Ambet Yuson.

Yuson sagte, der erste Bericht über die erste Runde der Konsultationen habe überwältigende Unterstützung aller Kammer-Mitglieder und FSC-Netzwerke für die vorgeschlagenen FCLR gezeigt. Sobald sie endgültig verabschiedet sind, sagte er, sind alle 40.000 Inhaber von Produktketten-Zertifizierungen, die Zertifizierungsgremien und die Prüfer verpflichtet, sich daran zu halten.

Die FCLR basieren auf den ILO-Kernarbeitsnormen zur Vereinigungsfreiheit und der effektiven Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen, der Beseitigung aller Formen von Zwangsarbeit und Pflichtarbeit; der effektiven Abschaffung von Kinderarbeit und der Beseitigung der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf.

Der FSC-Generaldirektor Kim Carstensen sagte in seiner Botschaft zum 1. Mai,dass auch er diese Entwicklung begrüßt. Er ermutigt alle, sich an der nächsten Konsultationsrunde zu beteiligen, um die FSC-Standards und den Zertifizierungsprozess gestalten zu helfen, damit gute, menschenwürdige und nachhaltige Beschäftigung entlang der Produktkette gewährleistet ist.

Die BHI zeigte sich zuversichtlich, dass die überarbeiteten FSC-Standards für die Produktkette (CoC) mit den FCLR bis 2021 verabschiedet und umgesetzt werden würden. „Die BHI und ihre Mitglieder werden sich stark einbringen, damit die finalen öffentlichen Konsultationen dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen werden können, daher sind wir zuversichtlich, dass diese wichtige Aufgabe gelingen wird“, schloss Yuson.


Artikel auf der BHI Website