Neuigkeiten

Neuigkeiten und Schwerpunkte unserer Aktivitäten


Dienstag, 13 August 2019
Eastmans Zellulosegarn Naia™ jetzt mit FSC

Naia from Eastman is now offered with FSC mix

Auf der letztjährigen Première Vision in Paris stellte Eastman erstmals den Zellulosegarn Naia™ für Damenmode vor. Naia™ besteht aus Zellstoff aus nachhaltiger Waldwirtschaft und ermöglicht bequeme und gleichzeitig luxuriöse Stoffe. Die inhärenten Eigenschaften des Garns verleihen jedem Stoff, der aus Naia™ hergestellt wird, besondere Atmungsaktivität und ausgezeichnetes Feuchtigkeitsmanagement.


Der weltweit tätige Spezialwerkstoffanbieter Eastman, Hersteller von nachhaltigem Naia-Zellulosegarn, hat seine gesamte forstwirtschaftliche Lieferkette nun an den Beschaffungsstandards des Forest Stewardship Council (FSC) ausgerichtet, einschliesslich kontrollierter Holzverfahren.

Damit ist Eastman bereit, den Kunden FSC Mix-zertifizierten Naia-Zellulosegarn anzubieten. Das FSC Mix-Label bedeutet, dass Naia aus einer Mischung von Materialien aus FSC-zertifizierten Wäldern und kontrolliertem Holz hergestellt wird.

"Wir freuen uns, unseren Kunden FSC Mix vorzustellen", sagte Ruth Farrell, Eastmans globaler Marketingdirektor für Textilien. "Bei Eastman bekennen wir uns zu einem systemorientierten Ansatz für eine nachhaltige Forstwirtschaft, der Transparenz und Rückverfolgbarkeit gewährleistet. Das FSC Mix-Label bietet unseren Kunden die nächste Stufe der Sicherheit, dass unsere Produkte aus verantwortungsvollen Quellen stammen."

Eastman hat auch seine FSC Chain of Custody Zertifizierung um weitere globale Eastman Standorte erweitert.

"Wir begrüssen Eastmans Engagement für die FSC-Zertifizierung als praktische Lösung zur Umsetzung seiner nachhaltigen Beschaffungspolitik", sagte Jeremy Harrison, Chief Marketing Officer bei FSC International. "Dies ist ein grosser Schritt für die gesamte Textilindustrie, denn die FSC-Zertifizierung gibt Eastmans Kunden das Vertrauen, dass die Materialien, die sie kaufen, verantwortungsbewusst bezogen werden und trägt so zum Waldschutz durch die Umsetzung der besten sozialen und ökologischen Praktiken bei".