Neuigkeiten

Neuigkeiten und Schwerpunkte unserer Aktivitäten


Dienstag, 06 November 2018
Nachhhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung

Marc Steiner

Von der protektionistischen Beschaffung der 1980er über die neoliberale der 1990er zur nachhaltigen Beschaffung der 2000er Jahre


Marc Steiner, Richter am Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen referierte an der Mitgliederversammlung von FSC Schweiz zum Thema Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung. Er machte deutlich, dass sich seit den 1990er Jahren ein Paradigmenwechsel vollzogen habe. Hies das neoliberale Dogma damals "Marktöffnung / Wettbewerb / Preis und sonst nichts", so sind heute in der öffentlichen Beschaffung Umwelt- und Sozialkriterien als Bewertungsmerkmale zulässig. Das ist eine globale Tendenz, die sich sowohl im Beschaffungsrecht der EU wie auch in dem der Schweiz etabliert hat und die zunehmend mainstream ist. Auf folgendem Link kann man seine Hauptaussagen erfahren.


Und die Entwicklung geht weiter. Das EU-Parlament fordert eine noch bessere Anwendung von Qualitätskriterien in der öffentlichen Beschaffung. Public procurement: Parliament calls for better implementation and use of quality criteria